Zur Person
zurück

Lyriarte

Biographie

Das im Jahr 2000 vom Violinisten Rüdiger Lotter und von der Cembalistin Olga Watts gegründete, in München ansässige Ensemble Lyriarte hat sich auf Kammermusik des Barock spezialisiert. Wesentlicher Bestandteil des künstlerischen Selbstverständnisses von Lyriarte sind unkonventionelle Programmkonzeptionen ebenso wie das Streben nach größter musikalischer Stilsicherheit.

Das Repertoire umfasst Musik des 16. bis 18. Jahrhunderts, wobei die deutsche und italienische Musikliteratur eine zentrale Rolle spielt und sich die Besetzungsgröße nach den jeweiligen Anforderungen des Programms richtet. Lyriarte wurde 2001 beim 6. Internationalen Wettbewerb »Premio Bonporti« in Rovereto/Italien und 2002 beim 4. Internationalen Heinrich-Schmelzer-Wettbewerb in Melk jeweils mit dem Zweiten Preis ausgezeichnet.

Seither erhielt Lyriarte Einladungen von vielen bedeutenden Festivals und Konzertreihen; seine Auftritte wie auch die ersten vier CDs des Ensembles beim Label Oehms Classics (darunter englische Lautenlieder mit dem Countertenor Valer Sabadus, Musik von Antonio und Francesco Maria Veracini sowie Violinwerke von Biber und Berio) wurden von der Presse begeistert aufgenommen.

Debüt bei der Schubertiade: 2014

Juli 2014

Vergangene Veranstaltungen

20. September 2014   20:00 Uhr   Markus-Sittikus-Saal   Kammerkonzert Details

© Arne Schultz
© Arne Schultz

http://www.lyriarte.de