Zur Person
zurück

Carolina Ullrich

Sopran

Biographie

Carolina Ullrich wurde in Chile geboren und studierte an der Universidad Católica in Santiago de Chile bei Ahlke Scheffelt. Mit dem renommierten Stipendium der Fundación Andes ausgestattet, setzte sie ihre künstlerische Ausbildung bei Edith Wiens an der Hochschule für Musik und Theater München fort, wo sie auch die Meisterklassen in Konzertgesang und Musiktheater absolvierte. Die Sopranistin ist Preisträgerin verschiedener nationaler und internationaler Wettbewerbe darunter der ARD-Musikwettbewerb, der Bundeswettbewerb Gesang in Berlin, der Schumann-Wettbewerb in Zwickau, »Das Lied« in Berlin und »Young Concert Artists« in New York.

Schon mit 19 Jahren sammelte Carolina Ullrich erste Opern-Erfahrungen am Teatro Municipal in Santiago de Chile. Sie sang unter Dirigenten wie Bertrand de Billy, Frederic Chaslin, Enoch zu Guttenberg, Maurizio Benini, Jonathan Darlington, Christian Thielemann, Helmuth Rilling und Sir Simon Rattle. Für die Adventssendung des ZDF aus der Frauenkirche in Dresden sprang sie im Dezember 2010 für Anna Netrebko ein; bei der Silvestersendung des ZDF im selben Jahr sang sie die Partie der Valencienne (Die lustige Witwe). Beide Konzerte sind als Livemitschnitt auf DVD erhältlich. 2008 erschien außerdem eine Einspielung mit Liedern von Joaquin Turina beim Label Naxos (zusammen mit der Pianistin Debora Halasz) und 2012 das Album »Emotión« mit Werken von Fernando, Braga, Obradors, Hahn und Strauss bei Genuin (mit Marcelo Amaral).

Seit 2010 / 11 hat die Sopranistin ein Festengagement an der Semperoper Dresden und übernimmt hier Partien wie Susanna (Le nozze di Figaro), Gretel (Hänsel und Gretel), Adele (Die Fledermaus), Zdenka (Arabella), Pamina (Die Zauberflöte), Rose Maurrant (Street Scene), Oscar (Un ballo in maschera), Zerlina (Don Giovanni), Adina (L'elisir d’amore), Angelica (Orlando), Marzelline (Fidelio) und Despina (Così fan tutte). Im Oktober 2011 wurde ihr der Christel Goltz-Preis der Stiftung zur Förderung der Semperoper verliehen. Als Konzert- und Liedsängerin gastierte Carolina Ullrich unter anderem im Amsterdamer Concertgebouw, bei den Festspielen Herrenchiemsee, beim Usedomer Festival, im Leipziger Gewandhaus, bei der Hugo-Wolf-Akademie Stuttgart sowie im Rahmen der »Convergences«-Reihe an der Opéra Bastille Paris.

Projekte 2015 beinhalten das Italienische Liederbuch an der Seite von Christoph Pohl und Marcelo Amaral bei der Hugo Wolf Akademie Stuttgart, Nanetta (Falstaff) unter Leitung von Jonathan Nott beim Lucerne Festival, Mahlers Symphonie Nr. 4 unter Leitung von Christoph Poppen in Japan und China sowie Mahlers Symphonie Nr. 2 in Seoul.

Debüt bei der Schubertiade: 2013

Januar 2015

Vergangene Veranstaltungen

03. Mai 2015   10:00 Uhr   Markus-Sittikus-Saal   Musikforschung und -praxis im Dialog Details

02. Mai 2015   16:00 Uhr   Markus-Sittikus-Saal   Liederabend Details

15. Juni 2013   16:00 Uhr   Angelika-Kauffmann-Saal   Liederabend Details

© Andrew Chiciak
© Andrew Chiciak