Liederabend 
zurück
SAMSTAG
02
September
2017
20:00
Samstag, 02. September 2017, 20:00 Uhr
Angelika-Kauffmann-Saal   Schwarzenberg

Julia Kleiter

Sopran

Christoph Prégardien

Tenor

Michael Gees

Klavier

Kartenbestellung

HUGO WOLF (1860–1903)

»Italienisches Liederbuch«

Italienische Gedichte in der

Übertragung von Paul Heyse


Ein Ständchen Euch zu bringen°

Ich esse nun mein Brot nicht trocken mehr*

Ihr seid die Allerschönste weit und breit°

Mein Liebster singt am Haus im Mondenschein*

Was für ein Lied soll dir gesungen werden°

Wie lange schon war immer mein Verlangen*

Schon streckt’ ich aus im Bett die müden Glieder°

O wär’ dein Haus durchsichtig wie ein Glas*

Heut’ Nacht erhob ich mich um Mitternacht*

Und steht ihr früh am Morgen auf vom Bette°

Gesegnet sei das Grün und wer es trägt*

Gesegnet sei, durch den die Welt entstund°

Wenn du mich mit den Augen streifst und lachst*

Benedeit die sel’ge Mutter°

Mir ward gesagt, du reisest in die Ferne*

Selig ihr Blinden°

Ihr jungen Leute, die ihr zieht ins Feld*

Und willst du deinen Liebsten sterben sehen°

Mein Liebster ist so klein*

Daß doch gemalt all’ deine Reize wären°

Man sagt mir, deine Mutter woll’ es nicht*

Der Mond hat eine schwere Klag’ erhoben°

Heb’ auf dein blondes Haupt*

 

– Pause –

 

Auch kleine Dinge können uns entzücken*

Wie viele Zeit verlor ich, dich zu lieben°

Mein Liebster hat zu Tische mich geladen*

Ich ließ mir sagen und mir ward erzählt°

Wohl kenn’ ich Euern Stand°

Du sagst mir, daß ich keine Fürstin sei*

Hoffärtig seid ihr, schönes Kind°

Wer rief dich denn?*

Was soll der Zorn, mein Schatz°

Nein, junger Herr, so treibt man’s nicht*

Laß sie nur geh’n, die so die Stolze spielt°

Ich hab’ in Penna einen Liebsten wohnen*

Geselle, woll’n wir uns in Kutten hüllen°

Verschling’ der Abgrund meines Liebsten Hütte*

O wüßtest du, wie viel ich deinetwegen°

Schweig’ einmal still*

Wie soll ich fröhlich sein und lachen gar°

Du denkst mit einem Fädchen mich zu fangen*

Nicht länger kann ich singen°

Nun laß uns Frieden schließen, liebstes Leben*

Wir haben beide lange Zeit geschwiegen°

Sterb’ ich, so hüllt in Blumen meine Glieder°

Wenn Du, mein Liebster, steigst zum Himmel auf*

 

* Julia Kleiter

° Christoph Prégardien


Preise III: 79 € / 67 € / 55 € / 43 €

© Daniel Kleiter

Julia Kleiter Sopran

Debüt bei der Schubertiade: 2008

© Marco Borggreve

Christoph Prégardien Tenor

Debüt bei der Schubertiade: 1993

© Hermann und Clärchen Baus

Michael Gees Klavier

Debüt bei der Schubertiade: 1993