Angelika-Kauffmann-Saal, Schwarzenberg
Angelika-Kauffmann-Saal, Schwarzenberg
Angelika-Kauffmann-Saal, Schwarzenberg
Angelika-Kauffmann-Saal, Schwarzenberg
Angelika-Kauffmann-Saal, Schwarzenberg
Angelika-Kauffmann-Saal, Schwarzenberg
Hohenems
Hohenems
Markus-Sittikus-Saal, Hohenems
Markus-Sittikus-Saal, Hohenems
Schwarzenberg
Schwarzenberg
Markus-Sittikus-Saal, Hohenems
Markus-Sittikus-Saal, Hohenems
Schwarzenberg
Schwarzenberg
Garten beim Markus-Sittikus-Saal, Hohenems
Garten beim Markus-Sittikus-Saal, Hohenems

Die Stadt Hohenems bietet während der Schubertiade 2019 Stadtführungen sowie Führungen im Palast und in der Pfarrkirche St. Karl an. Auch im Jüdischen Museum finden Führungen an bestimmten Schubertiade-Tagen statt.

Termine und Informationen

Palastführung
Freitag, 4. Oktober 2019, 13:30 Uhr (Dauer ca. 1 Stunde)
Anmeldung: bis zum Vortag um 16 Uhr im Tourismusbüro
Kosten: € 15 pro Person
Treffpunkt: Palast Hohenems (Anmeldebüro)

Stadtführung
Samstag, 5. Oktober 2019, 13:30 Uhr (Dauer ca. 90 Minuten)
Anmeldung: nicht erforderlich
Kosten: kostenlos
Treffpunkt: Nibelungenbrunnen auf dem Schloßplatz (vor dem Palast)

Führung Jüdisches Museum | Dauerausstellung
Sonntag, 6. Oktober 2019, 9:00 Uhr (Dauer ca. 1 Stunde)
Anmeldung: bis 4. Oktober, ,16 Uhr, im Tourismusbüro
Kosten: € 11 pro Person (Seniorenpreis € 8)
Treffpunkt: Jüdisches Musem

Kirchenführung St. Karl
Mittwoch, 9. Oktober 2019, 16 Uhr (Dauer ca. 1 Stunde)
Anmeldung: im Tourismusbüro Hohenems
Kosten: kostenlos
Treffpunkt: vor der Kirche St. Karl

Bei Fragen wenden Sie sich an das Tourismusbüro unter der Telefonnummer +43 5576 42780 oder per E-Mail tourismus@hohenems.at. Die Mitarbeiter des Büros sind unter der Adresse Marktstraße 2 in Hohenems auch gerne persönlich für Sie da. www.hohenems.travel

Der Palast Hohenems © Stadtmarketing Hohenems
Stadtmarketing Hohenems
Der Palast Hohenems
»Wenn man auf dem Dorfplatz von Schwarzenberg beim Brunnen und den geschindelten Häusern des Bregenzerwaldes aus dem Auto steigt, weiß man, dass man daheim ist – bei der Schubertiade.«

Dresdner Neueste Nachrichten, Deutschland