Igor Levit © Felix Broede
Felix Broede

Igor Levit

Klavier

Debüt bei der Schubertiade: 2011

Zukünftige Veranstaltungen mit Igor Levit

Igor Levit
Felix Broede
01
Oktober 2021
Freitag · 20:00 Uhr
Klavierabend

Igor Levit

Programm

Franz Schubert: Sechs Moments musicaux, D 780; Sonate B-Dur, D 960

 
Igor Levit
Felix Broede
Karten bestellen
Julia Hagen
Neda Navaee
Igor Levit
Felix Broede
02
Oktober 2021
Samstag · 20:00 Uhr
Kammerkonzert

Julia Hagen · Igor Levit

Programm

Ludwig van Beethoven: Sonate F-Dur, op. 5/1

Felix Mendelssohn Bartholdy: Sonate B-Dur, op. 45

Ludwig van Beethoven: Sonate D-Dur, op. 102/2

Felix Mendelssohn Bartholdy: Sonate D-Dur, op. 58

 
Julia Hagen
Neda Navaee
Igor Levit
Felix Broede
Karten bestellen


Vergangene Veranstaltungen mit Igor Levit

01. September 2019
· 11:00 Uhr
11:00 Uhr
Kammerkonzert
31. August 2019
· 20:00 Uhr
20:00 Uhr
Klavierabend
30. August 2019
· 16:00 Uhr
16:00 Uhr
Kammerkonzert
26. August 2018
· 16:00 Uhr
16:00 Uhr
Klavierabend
01. Juli 2018
· 11:00 Uhr
11:00 Uhr
Kammerkonzert
30. Juni 2018
· 16:00 Uhr
16:00 Uhr
Kammerkonzert
28. Juni 2018
· 20:00 Uhr
20:00 Uhr
Liederabend
31. August 2017
· 20:00 Uhr
20:00 Uhr
Klavierabend
28. August 2017
· 20:00 Uhr
20:00 Uhr
Klavierabend
27. August 2016
· 20:00 Uhr
20:00 Uhr
Klavierabend
25. August 2016
· 16:00 Uhr
16:00 Uhr
Klavierabend
25. August 2016
· 11:00 Uhr
11:00 Uhr
Vortrag
24. August 2016
· 11:00 Uhr
11:00 Uhr
Klaviermatinee
25. Juni 2016
· 16:00 Uhr
16:00 Uhr
Klavierabend
21. Juni 2016
· 16:00 Uhr
16:00 Uhr
Kammerkonzert
04. Oktober 2015
· 20:00 Uhr
20:00 Uhr
Klavierabend
30. August 2014
· 16:00 Uhr
16:00 Uhr
Klavierabend
02. Mai 2014
· 16:00 Uhr
16:00 Uhr
Klavierabend
08. Oktober 2013
· 16:00 Uhr
16:00 Uhr
Klavierabend
02. September 2013
· 16:00 Uhr
16:00 Uhr
Kammerkonzert
26. April 2013
· 20:00 Uhr
20:00 Uhr
Klavierabend
08. Oktober 2011
· 16:00 Uhr
16:00 Uhr
Klavierabend
»Die vorarlbergische Schubertiade in Hohenems und Schwarzenberg – das erlesene Programm, die kammermusikalische und liedsingende Weltelite, dazu die Einheit von Natur und Kultur und, nicht nur nebenbei, das kenntnisreichste Publikum, das sich denken lässt.«

Badische Zeitung, Deutschland