Julia Hagen © Neda Navaee
© Neda Navaee

Julia Hagen

Violoncello

Debüt bei der Schubertiade: 2021

Zukünftige Veranstaltungen mit Julia Hagen

Renaud Capuçon
Renaud Capuçon © Simon Fowler
Gérard Caussé
Gérard Caussé ©
Julia Hagen
Julia Hagen © Neda Navaee
Alois Posch
Alois Posch © Klaus Rudolph
Guillaume Bellom
Guillaume Bellom © Jean-Baptiste Millot

Renaud Capuçon · Gérard Caussé · Julia Hagen · Alois Posch · Guillaume Bellom

Programm

Richard Strauss: Klavierquartett c-Moll, op. 13

Franz Schubert: Klavierquintett A-Dur, D 667 »Forellenquintett«

 
Renaud Capuçon
Renaud Capuçon © Simon Fowler
Gérard Caussé
Gérard Caussé ©
Julia Hagen
Julia Hagen © Neda Navaee
Alois Posch
Alois Posch © Klaus Rudolph
Guillaume Bellom
Guillaume Bellom © Jean-Baptiste Millot
Karten bestellen
Quatuor Modigliani
Quatuor Modigliani © Jérome Bonnet
Julia Hagen
Julia Hagen © Neda Navaee
28
August 2024
Mittwoch · 20:00 Uhr
Kammerkonzert

Quatuor Modigliani · Julia Hagen

Programm

Hugo Wolf: »Italienische Serenade«

Ludwig van Beethoven: Streichquartett D-Dur, op. 18/3

Franz Schubert: Streichquintett C-Dur, D 956

 
Quatuor Modigliani
Quatuor Modigliani © Jérome Bonnet
Julia Hagen
Julia Hagen © Neda Navaee
Karten bestellen
Julia Hagen
Julia Hagen © Neda Navaee
Lukas Sternath
Lukas Sternath © Thomas Rabsch
29
April 2025
Dienstag · 16:00 Uhr
Kammerkonzert

Julia Hagen · Lukas Sternath

Programm

Robert Schumann: Adagio und Allegro für Violoncello und Klavier, op. 70

Johannes Brahms: Cellosonate Nr. 2 F-Dur, op. 99

Claude Debussy: Cellosonate d-Moll

César Franck: Sonate A-Dur (Bearbeitung für Violoncello und Klavier)

 

 
Julia Hagen
Julia Hagen © Neda Navaee
Lukas Sternath
Lukas Sternath © Thomas Rabsch
Karten bestellen


Vergangene Veranstaltungen mit Julia Hagen

Sa, 02. Oktober 2021
· 20:00 Uhr
20:00 Uhr
Kammerkonzert
Sa, 29. April 2023
· 20:00 Uhr
20:00 Uhr
Kammerkonzert
So, 03. September 2023
· 11:00 Uhr
11:00 Uhr
Kammerkonzert
»Durch eine selten gewordene Kontinuität und hohe Qualität zeichnet sich die Schubertiade in Vorarlberg aus.«

Opernwelt, Deutschland