04
September 2009
Freitag · 16:00 Uhr

Bernarda Fink Mezzosopran
Anthony Spiri Klavier

Liederabend

Bernarda Fink Mezzosopran
Anthony Spiri Klavier

FRANZ SCHUBERT (1797–1828)

 

Auf der Riesenkoppe (Körner), D 611

An die Nachtigall (Hölty), D 196

Romanze aus »Rosamunde« (von Chézy), D 797/3b

Frühlingsglaube (Uhland), D 686

An Silvia (Shakespeare), D 891

Strophe aus »Die Götter Griechenlands« (Schiller), D 677

Nachtviolen (Mayrhofer), D 752

An den Mond (Hölty), D 193

Die Sternenwelten (Jarnik), D 307

 

Lieder nach Gedichten von Johann Wolfgang von Goethe

Rastlose Liebe, D 138

Geheimes, D 719

Ganymed, D 544

Auf dem See, D 543b

Wonne der Wehmut, D 260

Suleika I, D 720

 

– Pause –

 

ANTONIN DVORAK (1841–1904)

 

Aus Biblische Lieder op. 99, gesungen in tschechischer Sprache

Wolken und Finsternis hüllen sein Antlitz

Erhör Herr, mein Gott! Erhör mein Gebet

Gott ist mein Hirte

An den Wassern Babylons

Singt Gott ein neues Lied

 

Zigeunermelodien op. 55

nach Gedichten von Adolf Heyduk, gesungen in tschechischer Sprache

Mein Lied ertönt, ein Liebespsalm

Ei, wie mein Triangel

Rings ist der Wald so stumm und still

Als die alte Mutter mich noch lehrte singen

Reingestimmt die Saiten!

In dem weiten, breiten, luft'gen Leinenkleide

Darf des Falken Schwinge Tatrahöhn umrauschen

 

Zugaben:

ANTONIN DVORAK

In Schmerzen oft brütet mein Herz, op. 2/3

FRANZ SCHUBERT

Lachen und Weinen (Rückert), D 777

Künstler

Mezzosopran
Klavier
»Wenn man auf dem Dorfplatz von Schwarzenberg beim Brunnen und den geschindelten Häusern des Bregenzerwaldes aus dem Auto steigt, weiß man, dass man daheim ist – bei der Schubertiade.«

Dresdner Neueste Nachrichten, Deutschland