18
Juni 1983
Samstag · 20:00 Uhr

Christa Ludwig Mezzosopran
Erik Werba Klavier

Kulturhaus
Dornbirn
Liederabend

Christa Ludwig Mezzosopran
Erik Werba Klavier

FRANZ SCHUBERT (1797–1828)

Lachen und Weinen (Rückert), D 777

Im Abendrot (Lappe), D 799

Der Lindenbaum (Müller), D 911/5

Der Tod und das Mädchen (Claudius), D 531

Die Forelle (Schubart), D 550

 

JOHANNES BRAHMS (1833–1897)

Sapphische Ode (Schmidt), op. 94/4

Auf dem Kirchhofe (Liliencron), op. 105/4

Der Tod, das ist die kühle Nacht (Heine), op. 96/1

 

FRANZ LISZT (1811–1886)

Freudvoll und leidvoll (Goethe)

Du bist wie eine Blume (Heine)

Die drei Zigeuner (Lenau)

 

– Pause –

 

GUSTAV MAHLER (1860–1911)

Rheinlegendchen (aus »Des Knaben Wunderhorn)

Ich bin der Welt abhanden gekommen (Rückert)

Um Mitternacht (Rückert)

 

RICHARD STRAUSS (1864–1949)

Du meines Herzens Krönelein (Dahn), op. 21/2

Die Nacht (Gilm), op. 10/3

Ruhe, meine Seele (Henckell), op. 27/1

Zueignung (Gilm), op. 10/1

 

Zugabe:

JOHANNES BRAHMS

Wiegenlied, op. 49/4 (aus »Des Knaben Wunderhorn«)

Künstler

Mezzosopran
Klavier
»Ein Weltfestspiel, das kein Aufhebens um sich macht. Künstliche Aufgeregtheit, Prominentenrummel wie ansonsten bei Eröffnungen sucht man hier vergebens. Die Schubertiade ruht in sich selbst, konzentriert auf das Wesentliche: die Musik.«

Vorarlberger Nachrichten, Österreich