30
August 1998
Sonntag · 20:00 Uhr

Christoph Prégardien Tenor
Andreas Staier Klavier

Liederabend

Christoph Prégardien Tenor
Andreas Staier Klavier

ROBERT SCHUMANN (1810–1856)

Zwölf Gedichte, op. 35

nach Texten von Justinus Kerner

Lust der Sturmnacht

Stirb, Lieb’ und Freud’!

Wanderlied

Erstes Grün

Sehnsucht nach der Waldgegend

Auf das Trinkglas eines verstorbenen Freundes

Wanderung

Stille Liebe

Frage

Stille Tränen

Wer machte Dich so krank?

Alte Laute

 

– Pause –

 

»Dichterliebe« op. 48

Liederzyklus nach Gedichten von Heinrich Heine

Im wunderschönen Monat Mai

Aus meinen Tränen sprießen

Die Rose, die Lilie, die Taube, die Sonne

Wenn ich in deine Augen seh'

Ich will meine Seele tauchen

Im Rhein, im heiligen Strome

Ich grolle nicht

Und wüßten's die Blumen, die kleinen

Das ist ein Flöten und Geigen

Hör ich das Liedchen klingen

Ein Jüngling liebt ein Mädchen

Am leuchtenden Sommermorgen

Ich hab' im Traum geweinet

Allnächtlich im Traume

Aus alten Märchen

Die alten, bösen Lieder

 

Zugaben:

FELIX MENDELSSOHN BARTHOLDY (1809–1847)

Auf Flügeln des Gesangs (Heine), op. 34/2

FRANZ SCHUBERT (1797–1828)

Auf der Bruck (Schulze), D 853

Erster Verlust (Goethe), D 226

ROBERT SCHUMANN

Belsatzar (Heine), op. 57

Künstler

»The most appealing chamber music festival in Europe.«

Financial Times