02
September 2009
Mittwoch · 16:00 Uhr

Christoph Prégardien Tenor
Andreas Staier Klavier

Liederabend

Christoph Prégardien Tenor
Andreas Staier Klavier

FREDERIC CHOPIN (1810–1849)

Sieben polnische Lieder aus op. 74

Trübe Wellen (Witwicki), Nr. 3

Das Ringlein (Witwicki), Nr. 14

Litauisches Lied (Witwicki), Nr. 16

Zwei Leichen (Zaleski), Nr. 11

Der Reitersmann vor der Schlacht (Witwicki), Nr. 10

Eine Melodie (Krasinski), Nr. 9

Bacchanal (Witwicki), Nr. 4

 

FRANZ SCHUBERT (1797–1828)

Lieder nach Gedichten von Ernst Schulze

Im Jänner 1817, D 876

An mein Herz, D 860

Um Mitternacht, D 862

Über Wildemann, D 884

Im Frühling, D 882

Lebensmut, D 883

 

– Pause –

 

NORBERT BURGMÜLLER (1810–1836)

Wie der Tag mir schleichet (Gotter), op. 12/2

Nähe des Geliebten (Goethe), op. 12/1

Ich schleich umher (von Platen), op. 6/3

Lebe wohl (Dichter unbekannt), op. 12/5

Fischerknabe (von Platen), op. 3/5

Du bist wie eine Blume (Heine), op. 3/3

Winterreise (Uhland), op. 3/4

Hoffnungslos (Dichter unbekannt), op. 10/4

 

ROBERT SCHUMANN (1810–1856)

Abends am Strand (Heine), op. 45/3

Mit Myrthen und Rosen (Heine), op. 24/9

 

Sechs Gedichte von Nikolaus Lenau und Requiem (altkatholisches Gedicht) op. 90

Lied eines Schmiedes

Meine Rose

Kommen und Scheiden

Die Sennin

Einsamkeit

Der schwere Abschied

Requiem

 

Zugaben:

FRANZ SCHUBERT

Sehnsucht (Seidl), D 879

ROBERT SCHUMANN

Sehnsucht nach der Waldgegend (Kerner), op. 35/5

Mitwirkende

»Das Kunstlied, geschickt flankiert durch Kammermusik und Soloklavier, hat hier ein ideales Zuhause gefunden. Gewürdigt wird dies nicht nur von einer Elite der Liedgestaltung, die immer wiederkommt, sondern auch von einem Publikum, das sich nicht nur für spektakuläre Namen begeistert, sondern gebannt zuhören kann.«

Frankfurter Allgemeine Zeitung, Deutschland