14
Juni 2005
Dienstag · 20:00 Uhr

Diana Damrau Sopran
Stephan Matthias Lademann Klavier
Paul Meyer Klarinette

Liederabend

Diana Damrau Sopran
Stephan Matthias Lademann Klavier
Paul Meyer Klarinette

FRANZ SCHUBERT (1797–1828)

Misero pargoletto (Metastasio), D 42

 

Vier Canzonen, D 688

Non t’accostar all’urna (Vittorelli)

Guarda, che bianca luna (Vittorelli)

Da quel sembiante appresi (Metastasio)

Mio ben ricordati (Metastasio)

 

La pastorella al prato (Goldoni), D 528

Vedi quanto adoro (Metastasio), D 510

»Ich schleiche bang' und still herum«

Romanze aus »Die Verschworenen«, D 787/2

 

Der Hirt auf dem Felsen (Müller/Varnhagen), D 965

für Sopran, Klarinette und Klavier

 

– Pause –

 

GUSTAV MAHLER (1860–1911)

Das himmlische Leben (aus »Des Knaben Wunderhorn«)

 

ALEXANDER VON ZEMLINSKY (1871–1942)

»Walzer-Gesänge« op. 6

nach toskanischen Volksliedern

Liebe Schwalbe

Klagen ist der Mond gekommen

Fensterlein, nachts bist du zu

Ich gehe des Nachts

Blaues Sternlein

Briefchen schrieb ich

 

HUGO WOLF (1860–1903)

Lieder nach Gedichten von Eduard Mörike

Er ist’s

Der Knabe und das Immlein

Nimmersatte Liebe

Lebe wohl

Storchenbotschaft

 

Zugaben:

GUSTAV MAHLER

Wer hat dies Liedlein erdacht? (aus »Des Knaben Wunderhorn«)

HUGO WOLF

aus: »Italienisches Liederbuch«

Auch kleine Dinge können uns entzücken

Ich hab in Penna einen Liebsten wohnen

Künstler

»Die Schubertiade kredenzt dem auf höchstes Niveau eingestellten Publikum jene im ‚Alten Europa’ zwischen 1750 und 1900 geborene Lied-Kultur, die es sonst nirgendwo zu hören bekommt.«

Frankfurter Neue Presse, Deutschland