02
September 2007
Sonntag · 20:00 Uhr

Diana Damrau Sopran
Stephan Matthias Lademann Klavier

Liederabend

Diana Damrau Sopran
Stephan Matthias Lademann Klavier

ANTONIO SALIERI (1750–1825)

Bei labbri, No. VII

Ombre amene, No. XVI

Vedi quanto t’adoro (Metastasio), No. IX

 

LUDWIG VAN BEETHOVEN (1770–1827)

La partenza (Metastasio), WoO 124

Dimmi, ben mio (Dichter unbekannt), op. 82/1

T’intendo, sì, mio, cor (Metastasio), op. 82/2

L’amante impaziente I (Metastasio), op. 82/3

L’amante impaziente II (Metastasio), op. 82/4

 

FRANZ SCHUBERT (1797–1828)

Vedi quanto adoro (Metastasio), D 510

 

GIUSEPPE VERDI (1813–1901)

Stornello (Dichter unbekannt)

Perduta ho la pace (Balestra)

Lo spazzacamino (Maggioni)

La zingara (Maggioni)

Brindisi (Maffei)

 

– Pause –

 

GUSTAV MAHLER (1860–1911)

Frühlingsmorgen (Leander)

Erinnerung (Leander)

Liebst du um Schönheit (Rückert)

Ablösung im Sommer (aus »Des Knaben Wunderhorn«)

Wer hat dies Liedlein erdacht (aus »Des Knaben Wunderhorn«)

 

RICHARD STRAUSS (1864–1949)

Ich schwebe (Henckell), op. 48/2

Ständchen (Schack), op. 17/2

Schlagende Herzen (Bierbaum), op. 29/2

Freundliche Vision (Bierbaum), op. 48/1

Wiegenlied (Dehmel), op. 41/1

Muttertändelei (Bürger), op. 43/2

Amor (Brentano), op. 68/5

 

Zugaben:

GUSTAV MAHLER

Rheinlegendchen (aus »Des Knaben Wunderhorn«)

RICHARD STRAUSS

Morgen! (Mackay), op. 27/4

IAIN BELL

Lady Godiver (Bell) Uraufführung

JOHANNES BRAHMS (1833–1897)

Wiegenlied (Volkslied)

Künstler

»Ganz aus Holz gefertigt, fügt der Angelika-Kauffmann-Saal sich nicht nur unauffällig in den Wiesenhang, er bietet sechshundert Zuhörern nahezu ideale akustische Bedingungen: Es gibt keine schlechten Plätze.«

Frankfurter Allgemeine Zeitung, Deutschland