20
Juni 1985
Donnerstag · 20:00 Uhr

Dietrich Fischer-Dieskau Bariton
Hartmut Höll Klavier

Stadtsaal
Feldkirch
Liederabend

Dietrich Fischer-Dieskau Bariton
Hartmut Höll Klavier

FRANZ SCHUBERT (1797–1828)

Der Wanderer (Schmidt), D 489

Der Schäfer und der Reiter (Fouqué), D 517

Wie Ulfru fischt (Mayrhofer), D 525

Fahrt zum Hades (Mayrhofer), D 526

Der Tod und das Mädchen (Claudius), D 531

Der Schiffer (Mayrhofer), D 536

Memnon (Mayrhofer), D 541

Auf der Donau (Mayrhofer), D 553

Der Strom (unbekannt), D 565

Sehnsucht (Schiller), D 636

 

– Pause –

 

Gruppe aus dem Tartarus (Schiller), D 583

Der Wanderer (F. v. Schlegel), D 649

Grenzen der Menschheit (Goethe), D 716

Selige Welt (Senn), D 743

Am Flusse (Goethe), D 766

Greisengesang (Rückert), D 778

Des Sängers Habe (Schlechta), D 832

Fischerweise (Schlechta), D 881b

 

Zugaben:

Meeres Stille (Goethe), D 216

Der Einsame (Lappe), D 800

Der Kreuzzug (Leitner), D 932

Geheimes (Goethe), D 719

Im Abendrot (Lappe), D 799

Künstler

»Schwarzenberg, with its deep valleys, pine forests, rural atmosphere, towering peaks and fast-flowing streams, is a venue Schubert would have felt at home.«

Limelight, Australien