06
September 2004
Montag · 16:00 Uhr

Dietrich Henschel Bariton
Helmut Deutsch Klavier

Liederabend

Dietrich Henschel Bariton
Helmut Deutsch Klavier

»Wie deutlich des Mondes Licht zu mir spricht«

 

FRANZ SCHUBERT (1797–1828)

Der Wanderer an den Mond (Seidl), D 870

Sehnsucht (Seidl), D 879

Im Freien (Seidl), D 880

An die Apfelbäume, wo ich Julien erblickte (Hölty), D 197

Liebesrausch (Körner), D 179

Lebensmut (Schulze), D 883

Der Schiffer (Mayrhofer), D 536

Lied eines Schiffers an die Dioskuren (Mayrhofer), D 360

Auf dem Wasser zu singen (Stolberg), D 774

Meeres Stille (Goethe), D 216

Der Zwerg (M. v. Collin), D 771

 

– Pause –

 

Totengräberweise (Schlechta), D 869

Nachtstück (Mayrhofer), D 672

Das Zügenglöcklein (Seidl), D 871

Totengräbers Heimwehe (Craigher), D 842

Im Frühling (Schulze), D 882

Der Wanderer (Schlegel), D 649

Über Wildemann (Schulze), D 884

Wehmut (M. v. Collin), D 722

Die Gebüsche (Schlegel), D 646

Auf der Bruck (Schulze), D 853

 

Zugaben:

Schatzgrebers Begehr (Schober), D 761

Selige Welt (Senn), D 743

Der Musensohn (Goethe), D 764

Künstler

»¿No se le antoja ir a esté lugar, donde se respira música, belleza y paz?«

El Heraldo de Mexico