30
August 2007
Donnerstag · 16:00 Uhr

Genia Kühmeier Sopran
Helmut Deutsch Klavier

Liederabend

Genia Kühmeier Sopran
Helmut Deutsch Klavier

LUDWIG VAN BEETHOVEN (1770–1827)

Die Trommel gerühret (Goethe), op. 84/1

Freudvoll und leidvoll (Goethe), op. 84/2

Klage (Hölty), WoO 113

Kennst du das Land (Goethe), op. 75/1

 

FRANZ SCHUBERT (1797–1828)

Gretchen am Spinnrade (Goethe), D 118

Am Grabe Anselmos (Claudius), D 504

Nacht und Träume (Collin), D 827

Die junge Nonne (Craigher), D 828

 

WOLFGANG AMADEUS MOZART (1756–1791)

Als Luise die Briefe ihres ungetreuen Liebhabers verbrannte (Baumberg), KV 520

Dans un bois solitaire (de la Motte), KV 308

Bella mia fiamma (Sarcone), Arie KV 528

 

– Pause –

 

ANTONIN DVORAK (1841–1904)

»Zigeunermelodien« op. 55*

nach Gedichten von Adolf Heyduk, gesungen in tschechischer Sprache

Mein Lied ertönt, ein Liebespsalm

Ei, wie mein Triangel

Rings ist der Wald so stumm und still

Als die alte Mutter mich noch lehrte singen

Reingestimmt die Saiten!

In dem weiten, breiten, luft'gen Leinenkleide

Darf des Falken Schwinge Tatrahöhn umrauschen

 

RICHARD STRAUSS (1864–1949)

Die Nacht (Gilm), op. 10/3

Ich wollt’ ein Sträußlein binden (Brentano), op. 68/2

Schlechtes Wetter (Heine), op. 69/5

Meinem Kinde (Falke), op. 37/3

Cäcilie (Hart), op. 27/2

 

Zugaben:

Heimliche Aufforderung (Mackay), op. 27/3

Morgen! (Mackay), op. 27/4

Zueignung (Gilm), op. 10/1

Künstler

»Wir sind im bezauberndsten Naturfoyer eines Konzerthauses weit und breit.«

Süddeutsche Zeitung, Deutschland