10
Juni 2018
Sonntag · 16:00 Uhr

Hans Sigl Rezitation
Helmut Deutsch Klavier

Melodramenabend

Hans Sigl Rezitation
Helmut Deutsch Klavier

Melodramen

 

ROBERT SCHUMANN (1810–1856)

Schön Hedwig (Hebbel), op. 106

Ballade vom Heideknaben (Hebbel), op. 122/1

 

FRANZ LISZT (1811–1886)

Der traurige Mönch (Lenau)

 

ANTON ARENSKI (1861–1906)

Wie waren einst so schön so frisch die Rosen (Turgenjew), op. 68/1

 

RICHARD STRAUSS (1864–1949)

Das Schloß am Meere (Uhland)

 

FRANZ SCHUBERT (1797–1828)

Abschied von der Erde (Pratobevera), D 829

 

MAX VON SCHILLINGS (1868–1933)

Das Hexenlied (Wildenbruch), op. 15

 

Das Konzert findet ohne Pause statt.

 

Zugabe:

ANTON ARENSKI (1861–1906)

Wie waren einst so schön so frisch die Rosen (Turgenjew), op. 68/1

Mitwirkende

Rezitation
Klavier
»Das Kunstlied, geschickt flankiert durch Kammermusik und Soloklavier, hat hier ein ideales Zuhause gefunden. Gewürdigt wird dies nicht nur von einer Elite der Liedgestaltung, die immer wiederkommt, sondern auch von einem Publikum, das sich nicht nur für spektakuläre Namen begeistert, sondern gebannt zuhören kann.«

Frankfurter Allgemeine Zeitung, Deutschland