27
Juni 1981
Samstag · 20:00 Uhr

Helen Donath Sopran
Francisco Araiza Tenor
Klaus Donath Klavier
Irwin Gage Klavier

Rittersaal im Palast
Hohenems
Liederabend

Helen Donath Sopran
Francisco Araiza Tenor
Klaus Donath Klavier
Irwin Gage Klavier

FRANZ SCHUBERT (1797–1828)

Seligkeit (Hölty), D 433

Liebhaber in allen Gestalten (Goethe), D 558

Die Liebende schreibt (Goethe), D 673

Die Männer sind méchant (Seidl), D 866/3

(Helen Donath, Klaus Donath)

 

Verklärung (Pope), D 59

Lied des gefangenen Jägers (Scott), D 843

Der blinde Knabe (Cibber), D 833

An Silvia (Shakespeare), D 891

(Francisco Araiza, Iwin Gage)

 

– Pause –

 

Shilric und Vinvela (Klopstock), D 293

(Helen Donath, Francisco Araiza, Klaus Donath)

 

Cronnan (Ossian), D 282

(Helen Donath, Francisco Araiza, Irwin Gage)

 

Kennst du das Land (Goethe), D 321

Die Liebe (Goethe), D 210

Gott im Frühlinge (Uz), D 448

(Helen Donath, Klaus Donath)

 

Trost im Liede (Schober), D 546

Vergißmeinnicht (Schober), D 792

(Francisco Araiza, Iwin Gage)

Künstler

Sopran
Klavier
Klavier
»Das Kunstlied, geschickt flankiert durch Kammermusik und Soloklavier, hat hier ein ideales Zuhause gefunden. Gewürdigt wird dies nicht nur von einer Elite der Liedgestaltung, die immer wiederkommt, sondern auch von einem Publikum, das sich nicht nur für spektakuläre Namen begeistert, sondern gebannt zuhören kann.«

Frankfurter Allgemeine Zeitung, Deutschland