28
Juni 1998
Sonntag · 20:00 Uhr

Juliane Banse Sopran
Helmut Deutsch Klavier

Konservatoriumssaal
Feldkirch
Liederabend

Juliane Banse Sopran
Helmut Deutsch Klavier

FRANZ SCHUBERT (1797–1828)

Frühlingsglaube (Uhland), D 686

Die Liebende schreibt (Goethe), D 673

Bei dir allein (Seidl), D 866/2

Des Mädchens Klage (Schiller), D 6

Schwanengesang (Senn), D 744

Der gute Hirt (Uz), D 449

 

FELIX MENDELSSOHN BARTHOLDY (1809–1847)

Reiselied (Heine), op. 34/4

Suleika I (Willemer), op. 34/4

Frage (Voss), op. 9/1

Suleika II (Willemer), op. 57/3

Des Mädchens Klage (Schiller), op. 58/3

Neue Liebe (Heine), op. 19/4

Schilflied (Lenau), op. 71/4

Nachtlied (Eichendorff), op. 71/6

 

– Pause –

 

FELIX MENDELSSOHN BARTHOLDY

Frühlingslied (Lenau), op. 47/3

Es weiß und rät es doch keiner (Eichendorff), op. 99/6

Die Liebende schreibt (Goethe), op. 86/3

Gruß (Heine), op. 19/5

Allnächtlich im Traume (Heine), op. 86/4

Der Mond (Geibel), op. 86/5

Pagenlied (Eichendorff)

Andres Maienlied (Hexenlied) (Hölty), op. 8/8

 

FRANZ SCHUBERT

An die untergehende Sonne (Kosegarten), D 457

Sei mir gegrüßt (Rückert), D 741

Nähe des Geliebten (Goethe), D 162

Abends unter der Linde (Kosegarten), D 237

Nacht und Träume (M. v. Collin), D 827

Auf dem Wasser zu singen (Stolberg), D 774

Im Abendrot (Lappe), D 799

 

Zugaben:

FRANZ SCHUBERT

Rastlose Liebe (Goethe), D 138

CARL LOEWE (1796–1869)

Nähe des Geliebten (Goethe)

FRANZ SCHUBERT

Lachen und Weinen (Rückert), D 777

Mitwirkende

Sopran
Klavier
»Ein Weltfestspiel, das kein Aufhebens um sich macht. Künstliche Aufgeregtheit, Prominentenrummel wie ansonsten bei Eröffnungen sucht man hier vergebens. Die Schubertiade ruht in sich selbst, konzentriert auf das Wesentliche: die Musik.«

Vorarlberger Nachrichten, Österreich