30
August 1998
Sonntag · 11:00 Uhr

Juliane Banse Sopran
Olaf Bär Bariton
Helmut Deutsch Klavier

Liedermatinee

Juliane Banse Sopran
Olaf Bär Bariton
Helmut Deutsch Klavier

JOHANNES BRAHMS (1833–1897)

Deutsche Volkslieder

 

Sagt mir, o schönste Schäf'rin mein

Erlaube mir, feins Mädchen°

Gar lieblich hat sich gesellet°

Guten Abend, mein tausiger Schatz

Die Sonne scheint nicht mehr*

Da unten im Tale

Gunhilde lebt gar stille und fromm*

 

Ach, englische Schäferin

Es war eine schöne Jüdin

Es ritt ein Ritter

Jungfräulein, soll ich mit euch gehen

Feinsliebchen

Wach auf, mein Hort

Maria ging aus wandern*

 

Es war ein Markgraf überm Rhein*

All mein Gedanken, die ich hab

Dort in den Weiden steht ein Haus*

So will ich frisch und fröhlich sein°

Och Moder, ich well en Ding han*

Wie komm ich denn zur Tür herein?

Soll sich der Mond nicht heller scheinen

 

– Pause –

 

Wo gehst du hin, du Stolze?°

Der Reiter spreitet seinen Mantel aus

Mir ist ein schöns brauns Maidelein°

Mein Mädel hat einen Rosenmund°

Ach könnt ich diesen Abend

Ich stand auf hohem Berge

Es reit ein Herr und auch sein Knecht

 

Schwesterlein

Wach auf mein Herzensschöne°

Ach Gott, wie weh tut Scheiden°

So wünsch ich ihr ein gute Nacht

Nur ein Gesicht auf Erden lebt°

Schönster Schatz, mein Engel°

Es ging ein Maidlein zarte*

 

Es wohnet ein Fiedler*

Du mein einzig Licht°

Des Abends kann ich nicht schlafen gehn

Schöner Augen schöne Strahlen°

Ich weiß mir'n Maidlein°

Es steht ein Lind*

In stiller Nacht

 

* Juliane Banse

° Olf Bär

 

Zugabe:

Da unten im Tale

Künstler

Sopran
Bariton
Klavier
»Wenn man auf dem Dorfplatz von Schwarzenberg beim Brunnen und den geschindelten Häusern des Bregenzerwaldes aus dem Auto steigt, weiß man, dass man daheim ist – bei der Schubertiade.«

Dresdner Neueste Nachrichten, Deutschland