06
September 2013
Freitag · 20:00 Uhr

Juliane Banse Sopran
Wolfram Rieger Klavier

Liederabend

Juliane Banse Sopran
Wolfram Rieger Klavier

FELIX MENDELSSOHN BARTHOLDY (1809–1847)

Frühlingslied (Lenau), op. 47/3

Suleika »Ach um deine feuchten Schwingen«

   (Willemer), op. 34/4

Suleika »Was bedeutet die Bewegung«

   (Willemer), op 57/3

Schilflied (Lenau), op. 71/4

Andres Maienlied (Hölty), op. 8/8

 

FRANZ LISZT (1811–1886)

Mignons Lied (Goethe)

Freudvoll und leidvoll (Goethe)

Der du von dem Himmel bist (Goethe)

Vergiftet sind meine Lieder (Heine)

Ein Fichtenbaum steht einsam (Heine)

Über allen Gipfeln ist Ruh’ (Goethe)

Die Loreley (Heine)

 

– Pause –

 

FRANZ SCHUBERT (1797–1828)

Ganymed (Goethe), D 544

Daphne am Bach (Stolberg), D 411

Frühlingsglaube (Uhland), D 686

Naturgenuss (Matthisson), D 188

Freiwilliges Versinken (Mayrhofer), D 700

An den Mond (Goethe), D 259

Der Wanderer an den Mond (Seidl), D 870

 

BENJAMIN BRITTEN (1913–1976)

»On this island« op. 11

Liederzyklus nach Gedichten von

Wystan Hugh Auden

Let the florid music praise!

Now the leaves are falling fast

Seascape

Nocturne

As it is, plenty

 

Zugaben:

BENJAMIN BRITTEN

The Sally Gardens (Yates)

FRANZ SCHUBERT

Der Musensohn (Goethe), D 764

Künstler

Sopran
Klavier
»Ein Weltfestspiel, das kein Aufhebens um sich macht. Künstliche Aufgeregtheit, Prominentenrummel wie ansonsten bei Eröffnungen sucht man hier vergebens. Die Schubertiade ruht in sich selbst, konzentriert auf das Wesentliche: die Musik.«

Vorarlberger Nachrichten, Österreich