15
Juni 2024
Samstag · 16:00 Uhr

Mandelring Quartett
Konstantin Krimmel Bariton

Kammerkonzert

Mandelring Quartett
Konstantin Krimmel Bariton

FRANZ SCHUBERT (1797–1828)

Streichquartett B-Dur, D 112

Allegro ma non troppo

Andante sostenuto

Menuetto (Allegro) mit Trio

Presto

 

FRANZ LISZT (1811–1886)

Sieben Lieder, arrangiert und für Bariton und Streichquartett bearbeitet von Aribert Reimann

Verlassen (Michell)

Anfangs wollt ich fast verzagen (Heine)

Sei still (von Schorn)

Vergiftet sind meine Lieder (Heine)

Gebet (Bodenstedt)

Morgens steh ich auf und frage (Heine)

Des Tages laute Stimmen schweigen (von Saar)

 

- Pause -

 

GUSTAV MAHLER (1860–1911)

Fünf Lieder, für Bariton und Streichquartett bearbeitet von Stefan Heucke

Ich atmet einen linden Duft (Rückert)

Blicke mir nicht in die Lieder (Rückert)

Um Mitternacht (Rückert)

Ich bin der Welt abhanden gekommen (Rückert)

Der Tamboursg'sell (aus »Des Knaben Wunderhorn«)

 

LUDWIG VAN BEETHOVEN (1770–1827)

Streichquartett f-Moll, op. 95

Allegro con brio

Allegretto, ma non troppo

Allegro assai vivace, ma serioso

Larghetto espressivo – Allegretto agitato

 

 

Zugabe:

JOHANNES BRAHMS (1833–1897)

Feldeinsamkeit

bearbeitet von Bernhard Jestl

 


Rundfunk-Sendetermine:

05. Juli 2024 | 19:30 Uhr

Ö1 (Österreich)

12. August 2024 | 18:05 Uhr

BR klassik (Deutschland)

Alle Sendetermine anzeigen

Mitwirkende

Mandelring Quartett
© Guido Werner

Sebastian Schmidt (Violine)
Nanette Schmidt (Violine)
Andreas Willwohl (Viola)
Bernhard Schmidt (Violoncello)

Konstantin Krimmel
© Maren Ulrich
»Ganz aus Holz gefertigt, fügt der Angelika-Kauffmann-Saal sich nicht nur unauffällig in den Wiesenhang, er bietet sechshundert Zuhörern nahezu ideale akustische Bedingungen: Es gibt keine schlechten Plätze.«

Frankfurter Allgemeine Zeitung, Deutschland