02
September 2012
Sonntag · 16:00 Uhr

Marie-Elisabeth Hecker Violoncello
Martin Helmchen Klavier

Kammerkonzert

Marie-Elisabeth Hecker Violoncello
Martin Helmchen Klavier

JOHANN SEBASTIAN BACH (1685–1750)

Sonate Nr. 2 D-Dur, BWV 1028

Adagio

Allegro

Andante

Allegro

 

ROBERT SCHUMANN (1810–1856) 

Fantasiestücke, op. 73

Nr. 1: Zart und mit Ausdruck

Nr. 2: Lebhaft, leicht

Nr. 3: Rasch, mit Feuer

 

Adagio und Allegro, op. 70

Langsam, mit innigem Ausdruck

Rasch und feurig

 

– Pause –

 

LUDWIG VAN BEETHOVEN (1770–1827)

Variationen über ein Thema aus Händels »Judas Maccabaeus«, WoO 45

Thema: Allegretto

  

FRANZ SCHUBERT (1797–1828)

Sonate a-Moll, D 821 »Arpeggione-Sonate«

Allegro moderato

Adagio – Allegretto

 

Zugabe:

GABRIEL FAURE (1845–1924)

»Après un rêve« aus »Trois mélodies« op. 7

Künstler

»Nirgends ist die Zahl der bedeutenden Schubert-Interpreten so groß wie an der Schubertiade. Jahr für Jahr und quer durch alle Generationen von Künstlern.«

Musik & Theater, Schweiz