05
Oktober 2022
Mittwoch · 20:00 Uhr

Patrick Grahl Tenor
Jan Petryka Tenor
Ludwig Mittelhammer Bariton
Christian Immler Bass-Bariton
Wolfram Rieger Klavier

Liederabend

Patrick Grahl Tenor
Jan Petryka Tenor
Ludwig Mittelhammer Bariton
Christian Immler Bass-Bariton
Wolfram Rieger Klavier

FRANZ SCHUBERT (1797–1828)

Mehrstimmige Gesänge und Lieder

 

Trinklied (Schäffer), D 75

La pastorella al prato (Goldoni), D 513

Naturgenuß (Matthisson), D 422

An den Mond (Hölty), D 193

Sehnsucht (Schiller), D 636

Im Gegenwärtigen Vergangenes (Goethe), D 710

Ganymed (Goethe), D 544

Auf dem See (Goethe), D 543

Die Nachtigall (Unger), D 724

Wehmut (Hüttenbrenner), D 825

Widerspruch (Seidl) D 865

 

Pause

 

Trinklied (Castelli), D 148

Das Grab (Salis-Seewis), D 377

Gondelfahrer (Mayrhofer), D 809

Fahrt zum Hades (Mayrhofer), D 526

Der entsühnte Orest (Mayrhofer), D 699

Geist der Liebe (Matthisson), D 747

Der Musensohn (Goethe), D 764

Nacht und Träume (M. v. Collin), D 827

Grab und Mond (Seidl), D 893

Das Dörfchen (Bürger), D 598

Zur guten Nacht (Rochlitz), D 903


Zugabe:

Die Nacht (unbekannt), D 983c

Quintett (Bass: Wolfram Rieger)

Mitwirkende

Patrick Grahl
© Guido Werner
Jan Petryka
© Theresa Pewal
Tenor
Ludwig Mittelhammer
© Gregor Hohenberg
Christian Immler
© Marco Borggreve
Bass-Bariton
Wolfram Rieger
© Daniel Pasche
Klavier

Ludwig Mittelhammer übernimmt das Konzert für Liviu Holender.

»Die Schubertiade kredenzt dem auf höchstes Niveau eingestellten Publikum jene im ‚Alten Europa’ zwischen 1750 und 1900 geborene Lied-Kultur, die es sonst nirgendwo zu hören bekommt.«

Frankfurter Neue Presse, Deutschland