24
August 2014
Sonntag · 20:00 Uhr

Pavol Breslik Tenor
Amir Katz Klavier
Bruno Schneider Horn

Liederabend

Pavol Breslik Tenor
Amir Katz Klavier
Bruno Schneider Horn

ANTONIN DVORAK (1841–1904)

Zigeunermelodien, op. 55

nach Gedichten von Adolf Heyduk, gesungen in tschechischer Sprache

Mein Lied ertönt, ein Liebespsalm

Ei, wie mein Triangel

Rings ist der Wald so stumm und still

Als die alte Mutter mich noch lehrte singen

Reingestimmt die Saiten!

In dem weiten, breiten, luft'gen Leinenkleide

Darf des Falken Schwinge Tatrahöhn umrauschen

 

FRANZ LISZT (1811–1886)

Tre Sonetti del Petrarca

Pace non trovo

Benedetto sia'l giorno

I vidi in terra

 

– Pause –

 

FRANZ SCHUBERT (1797–1828)

 

Ganymed (Goethe), D 544

Im Abendrot (Lappe), D 799

Der Musensohn (Goethe), D 764

Nachtviolen (Mayrhofer), D 752

Auf dem Wasser zu singen (Stolberg), D 774

Erlkönig (Goethe), D 328

 

Auf dem Strom (Rellstab), D 943

für Tenor, Horn und Klavier

 

Zugaben:

VINCENZO BELLINI (1801–1835)

»Vaga Luna, che inargenti«

»Malinconia, nifa gentile«

Künstler

»Nicht die Quantität des Angebots macht die Schubertiade in ihrer Einmaligkeit aus, sondern die Akkumulation und Vielfalt von Qualität.«

Wiener Zeitung, Österreich