20
Juni 2003
Freitag · 16:00 Uhr

Peter Schreier Tenor
Alexander Swete Gitarre

Liederabend

Peter Schreier Tenor
Alexander Swete Gitarre

DEUTSCHE VOLKSLIEDER

in Sätzen von Karl Ragossnig und W. Haberl

All mein Gedanken

Es flog ein klein's Waldvögelein

Am Brunnen vor dem Tore (Müller)

Der Mond ist aufgegangen (Claudius)

Im schönsten Wiesengrunde (Ganzhorn)

Mir ist ein fein's braun Maidelein

Verstohlen geht der Mond auf (Zuccalmaglio)

 

LUDWIG VAN BEETHOVEN (1770–1827)

Andenken (Matthisson), WoO 136

Zärtliche Liebe (Herrosee), WoO 123

 

FELIX MENDELSSOHN BARTHOLDY (1809–1847)

Lieblingsplätzchen (Robert), op. 99/3

Pagenlied (Eichendorff)

Auf Flügeln des Gesanges (Heine), op. 34/2

 

– Pause –

 

CARL MARIA VON WEBER (1786–1826)

Drei Canzonetten op. 29

auf Texte unbekannter Dichter

Weh, daß geschieden

Heitere Tage

In euren Blicken

 

Romanze (Castelli)

Die Zeit (Stoll), op. 13/5

Wiegenlied (Hiemer), op. 13/2

 

JOHANNES BRAHMS (1833–1897)

Aus »Deutsche Volkslieder«

Erlaube mir, fein's Mädchen, WoO 33/2

Feinsliebchen, du sollst mir nicht barfuß gehn,

   WoO 33/12

Es steht ein' Lind' in jenem Tal, WoO 33/41

Wach auf, mein' Herzensschöne, WoO 33/16

Wie komm ich denn zur Tür herein, WoO 33/34

Schwesterlein, WoO 33/15

Mein Mädel hat einen Rosenmund, WoO 33/25

 

Zugaben:

FRANZ SCHUBERT (1797–1828)

Wohin? (Müller), D 795/2

Wiegenlied (Körner), D 304

Künstler

»Wer einmal da war, kommt wieder. Das gilt für große Künstler und für das Publikum.«

crescendo, Deutschland