14
Juli 2017
Freitag · 20:00 Uhr

Quatuor Ebène
Akiko Yamamoto Klavier
Laurène Durantel Kontrabaß

Kammerkonzert

Quatuor Ebène
Akiko Yamamoto Klavier
Laurène Durantel Kontrabaß

ROBERT SCHUMANN (1810–1856)

»Waldszenen« für Klavier, op. 82

Eintritt. Nicht zu schnell

Jäger auf der Lauer. Höchst lebhaft

Einsame Blumen. Einfach

Verrufene Stelle. Ziemlich langsam

Freundliche Landschaft. Schnell

Herberge. Mässig

Vogel als Prophet. Langsam, sehr zart

Jagdlied. Rasch, kräftig

Abschied. Nicht schnell

 

GABRIEL FAURE (1845–1924)

Klavierquartett c-Moll, op. 15

Allegro molto moderato

Scherzo: Allegro vivo

Adagio

Allegro molto

 

– Pause –

 

FRANZ SCHUBERT (1797–1828)

Klavierquintett A-Dur, D 667 »Forellenquintett«

Allegro vivace 

Andante 

Scherzo (Presto) mit Trio

Thema (Andantino) und sechs Variationen

Allegro giusto

Mitwirkende


Quatuor Ebène

   Pierre Colombet (Violine)
   Gabriel Le Magadure (Violine)
   Tomoko Akasaka (Viola) *
   Raphaël Merlin (Violoncello)

 

* anstelle von Adrien Boisseau

»The Schubertiade can easily become the passion of a lifetime, not to say mildly addictive.«

The Daily Telegraph, Großbritannien