19
Juni 2024
Mittwoch · 16:00 Uhr

Gautier Capuçon Violoncello
Sarah Jégou-Sageman Violine
Martina Consonni Klavier

Kammerkonzert

Gautier Capuçon Violoncello
Sarah Jégou-Sageman Violine
Martina Consonni Klavier

ROBERT SCHUMANN (1810–1856)

 

Sonate für Violine und Klavier a-Moll, op. 105

Mit leidenschaftlichem Ausdruck

Allegretto

Lebhaft

 

»Papillons« für Klavier solo, op. 2

Introduktion: Moderato

Walzer D-Dur

Walzer Es-Dur: Prestissimo

Walzer f-Moll

Walzer A-Dur

Polonaise B-Dur

Walzer d-Moll

Walzer f-Moll: Semplice

Walzer cis-Moll

Walzer b-Moll: Prestissimo

Walzer C-Dur: Vivo

Polonaise D-Dur

Finale D-Dur

 

Fantasiestücke für Violoncello und Klavier, op. 73

Zart und mit Ausdruck

Lebhaft, leicht

Rasch, mit Feuer

 

Pause

 

JOHANNES BRAHMS (1833–1897)

 

Klaviertrio H-Dur, op. 8

Revidierte Fassung von 1889

Allegro con brio

Scherzo (Allegro molto) mit Trio (Meno allegro)

Adagio

Finale: Allegro

Karten

Preise II: 69 / 59 / 49 / 39 €

Saalplan

Karten bestellen

info@schubertiade.at

Mitwirkende

Gautier Capuçon
© Anoush Abrar
Violoncello
Sarah Jégou-Sageman
© Laurent Wangermez
Martina Consonni
© Katarina Mirkovic
»Ein Weltfestspiel, das kein Aufhebens um sich macht. Künstliche Aufgeregtheit, Prominentenrummel wie ansonsten bei Eröffnungen sucht man hier vergebens. Die Schubertiade ruht in sich selbst, konzentriert auf das Wesentliche: die Musik.«

Vorarlberger Nachrichten, Österreich