21
Juni 2002
Freitag · 16:00 Uhr

Simon Keenlyside Bariton
Malcolm Martineau Klavier

Liederabend

Simon Keenlyside Bariton
Malcolm Martineau Klavier

FRANZ SCHUBERT (1797–1828)

 

Verklärung (Pope), D 59

An Silvia (Shakespeare), D 891

Freiwilliges Versinken (Mayrhofer), D 700

Der Tod und das Mädchen (Claudius), D 531

Gruppe aus dem Tartarus (Schiller), D 583

Wandrers Nachtlied II (Goethe), D 768

Im Walde (F. v. Schlegel), D 708

Furcht der Geliebten (Klopstock), D 285

Dem Unendlichen (Klopstock), D 291

Himmelsfunken (Silbert), D 651

Ständchen (Rellstab), D 957/4

 

– Pause –

 

Lied des Orpheus, als er in die Hölle ging (Jacobi), D 474

Die Einsiedelei (Salis-Seewis), D 393

Der Einsame (Lappe), D 800

An den Mond in einer Herbstnacht (Schreiber), D 614

Blondel zu Marien (Unbekannt), D 626

Die Sterne (Leitner), D 939

Auf der Bruck (Schulze), D 853

Jägers Abendlied (Goethe), D 368

Geheimes (Goethe), D 719

Ständchen (Shakespeare), D 889

An die Laute (Rochlitz), D 905

 

Zugaben:

HUGO WOLF (1860–1903)

Fussreise (Mörike)

Lied vom Winde (Mörike)

An die Geliebte (Mörike)

Künstler

»Der einzige Kult, der bei der Schubertiade mit Bedacht betrieben wird, ist der Kult der höchsten musikalischen Qualität.«

Südwest Presse, Deutschland