25
Juni 2022
Samstag · 16:00 Uhr

Sophie Rennert Mezzosopran
Graham Johnson Klavier

Liederabend

Sophie Rennert Mezzosopran
Graham Johnson Klavier

FRANZ SCHUBERT (1797–1828)

 

Vier Lieder, op. 96

Die Sterne (Leitner), D 939

Jägers Liebeslied (Schober), D 909

Wandrers Nachtlied II (Goethe), D 768

Fischerweise (Schlechta), D 881

 

Die Forelle (Schubart), op. 32 (D 550)

Nachtgesang (Kosegarten), D 314

Fünf Lieder, op. 5

nach Gedichten von Johann Wolfgang von Goethe

  Rastlose Liebe, D 138

  Nähe des Geliebten, D 162

  Der Fischer, D 225

  Erster Verlust, D 226

  Der König in Thule, D 367

 

Der Jüngling an der Quelle (Salis-Seewis), D 300

Meeres Stille (Goethe), D 216

Auf der Bruck (Schulze), D 853

 

Pause

Zwei Lieder, op. 24

Gruppe aus dem Tartarus (Schiller), D 583

Schlaflied (Mayrhofer), D 527

 

Drei Lieder, op. 57

Der Schmetterling (F. v. Schlegel), D 633

Die Berge (F. v. Schlegel), D 634

An den Mond (Hölty), D 193

 

Des Fischers Liebesglück (Leitner), D 933

Die Taubenpost (Seidl), D 965A

Zwei Lieder, op. 60

  Greisengesang (Rückert), D 778

  Dithyrambe (Schiller), D 801

 

Wehmut (M. v. Collin), D 772

Die Mutter Erde (Stolberg), D 788


Zugaben:

Lied der Anne Lyle (MacDonald), D 830

Bertas Lied in der Nacht (Grillparzer), D 653

Mitwirkende

Mezzosopran
Klavier

Dieses Konzert ist Teil der Gesamtaufführung aller Lied-Opusnummern, die Franz Schubert selbst für die Drucklegung zusammengestellt hat.

»Ein Weltfestspiel, das kein Aufhebens um sich macht. Künstliche Aufgeregtheit, Prominentenrummel wie ansonsten bei Eröffnungen sucht man hier vergebens. Die Schubertiade ruht in sich selbst, konzentriert auf das Wesentliche: die Musik.«

Vorarlberger Nachrichten, Österreich