03
September 1998
Donnerstag · 16:00 Uhr

Stephan Genz Bariton
Roger Vignoles Klavier

Liederabend

Stephan Genz Bariton
Roger Vignoles Klavier

FRANZ SCHUBERT (1797–1828)

 

Fischerweise (Schlechta), D 881

Der Fischer (Goethe), D 225

Wie Ulfru fischt (Mayrhofer), D 525

Der Schiffer (Mayrhofer), D 536

 

Der Tod und das Mädchen (Claudius), D 531

Der Jüngling und der Tod (Spaun), D 545

Selige Welt (Senn), D 743

Wehmut (M. v. Collin), D 772

Der Wanderer (F. v. Schlegel), D 649

An Schwager Kronos (Goethe), D 369

 

– Pause –

 

Der zürnenden Diana (Mayrhofer), D 707

Hippolits Lied (Gerstenberg), D 890

Freiwilliges Versinken (Mayrhofer), D 700

An die Leier (Bruchmann), D 737

 

Lieder nach Gedichten von Johann Wolfgang von Goethe

Ganymed, D 544

Schäfers Klagelied, D 121

Geheimes, D 719

Wandrers Nachtlied I, D 224

Der Musensohn, D 764

 

Zugaben:

An die Laute (Rochlitz), D 905

Rastlose Liebe (Goethe), D 138

Am Flusse (Goethe)

Künstler

Bariton
Klavier
»Ein Weltfestspiel, das kein Aufhebens um sich macht. Künstliche Aufgeregtheit, Prominentenrummel wie ansonsten bei Eröffnungen sucht man hier vergebens. Die Schubertiade ruht in sich selbst, konzentriert auf das Wesentliche: die Musik.«

Vorarlberger Nachrichten, Österreich