04
September 2005
Sonntag · 20:00 Uhr

Thomas Quasthoff Bariton
Justus Zeyen Klavier

Liederabend

Thomas Quasthoff Bariton
Justus Zeyen Klavier

FRANZ SCHUBERT (1797–1828)

Prometheus (Goethe), D 674

Grenzen der Menschheit (Goethe), D 716

Der Zwerg (M. v. Collin), D 771

Auf der Bruck (Schulze), D 853

Normans Gesang (Scott), D 846

Die Forelle (Schubart), D 550

Heidenröslein (Goethe), D 257

Der Musensohn (Goethe), D 764

 

– Pause –

 

JOHANNES BRAHMS (1833–1897)

Lieder op. 32

Wie rafft' ich mich auf in der Nacht (Platen)

Nicht mehr zu dir zu gehen (Daumer)

Ich schleich' umher (Platen)

Der Strom, der neben mir verrauschte (Platen)

Wehe, so willst du mich wieder (Platen)

Du sprichst, daß ich mich täuschte (Platen)

Bitteres zu sagen denkst du (Daumer)

So stehn wir, ich und meine Weide (Daumer)

Wie bist du, meine Königin (Daumer)

 

Zugaben:

FRANZ SCHUBERT

Der Wanderer (Schmidt), D 489

Im Abendrot (Lappe), D 799

Nacht und Träume (M. v. Collin), D 827

Künstler

Klavier
»Schwarzenberg vibra musicalment. És aquell indret en què la música és present de manera integral a través de totes les formes de música de cambra.«

Sonograma Magazine, Spanien