28
Juni 1979
Donnerstag · 20:00 Uhr

Walter Berry Bariton
Erik Werba Klavier

Rittersaal im Palast
Hohenems
Liederabend

Walter Berry Bariton
Erik Werba Klavier

FRANZ SCHUBERT (1797–1828)

L'incanto degli occhi (Metastasio), D 902/1

Il traditor deluso (Metastasio), D 902/2

Il modo di prender moglie (unbekannt), D 902/3

 

Auf der Donau (Mayrhofer), D 553

Widerschein (Schlechta), D 949

Der Einsame (Lappe), D 800

 

Der Wanderer an den Mond (Seidl), D 870

Wanderers Nachtlied II (Goethe), D 224

Wanderers Nachtlied I (Goethe), D 768

Der Wanderer (Schmidt), D 489

 

– Pause –

 

An die Leier (Bruchmann), D 737

Gruppe aus dem Tartarus (Schiller), D 583

Fahrt zum Hades (Mayrhofer), D 526

Heliopolis II (Mayrhofer), D 754

 

Der Tod und das Mädchen (Claudius), D 531

Du bist die Ruh (Rückert), D 776

Ständchen (Rellstab), D 957/4

An Silvia (Shakespeare), D 891

Der Musensohn (Goethe), D 764

 

Zugaben:

Die Forelle (Schubart), D 550

Das Fischermädchen (Heine), D 957/10

Die Taubenpost (Seidl), D 965A

An die Musik (Schober), D 547

Künstler

Bariton
Klavier
»Ein Weltfestspiel, das kein Aufhebens um sich macht. Künstliche Aufgeregtheit, Prominentenrummel wie ansonsten bei Eröffnungen sucht man hier vergebens. Die Schubertiade ruht in sich selbst, konzentriert auf das Wesentliche: die Musik.«

Vorarlberger Nachrichten, Österreich