01
September 2001
Samstag · 16:00 Uhr

Wiener Streichsextett
Angelika Kirchschlager Mezzosopran

Kammerkonzert

Wiener Streichsextett
Angelika Kirchschlager Mezzosopran

ALEXANDER VON ZEMLINSKY (1871–1942)

Zwei Sätze für Streichquintett

 

RICHARD WAGNER (1813–1883)

»Wesendonck-Lieder«

Liederzyklus nach Gedichten von Mathilde Wesendonck,

in Bearbeitung für Streicher von Rudolf Leopold

Der Engel

Stehe still!

Im Treibhaus

Schmerzen

Träume

 

JOHANNES BRAHMS (1833–1897)

Streichsextett Nr. 1 B-Dur, op. 18

Mitwirkende


Wiener Streichsextett

   Erich Höbarth (Violine)
   Peter Matzka (Violine)
   Thomas Riebl (Viola)
   Siegfried Führlinger (Viola)
   Rudolf Leopold (Violoncello)
   Susanne Ehn (Violoncello)

»Ein Weltfestspiel, das kein Aufhebens um sich macht. Künstliche Aufgeregtheit, Prominentenrummel wie ansonsten bei Eröffnungen sucht man hier vergebens. Die Schubertiade ruht in sich selbst, konzentriert auf das Wesentliche: die Musik.«

Vorarlberger Nachrichten, Österreich