E. Schwarzkopf, G. Moore und D. Fischer-Dieskau
E. Schwarzkopf, G. Moore und D. Fischer-Dieskau
E. Schwarzkopf und W. Legge geben einen Meisterkurs
E. Schwarzkopf und W. Legge geben einen Meisterkurs
E. Schwarzkopf in »La Traviata« in London
E. Schwarzkopf in »La Traviata« in London
W. Legge und E. Schwarzkopf in Genf
W. Legge und E. Schwarzkopf in Genf
E. Schwarzkopf und M. Callas
E. Schwarzkopf und M. Callas
J. Sutherland, R. Tebaldi, E. Schwarzkopf und L. della Casa in New York
J. Sutherland, R. Tebaldi, E. Schwarzkopf und L. della Casa in New York
E. Schwarzkopf und C. Ludwig in »Così fan tutte«
E. Schwarzkopf und C. Ludwig in »Così fan tutte«

Elisabeth Schwarzkopf (1915-2006) war eine der größten Sängerinnen des 20. Jahrhunderts, deren an Höhe­punkten reiche Laufbahn mit zahlreichen, bis heute Maßstäbe setzenden Schallplattenaufnahmen dokumentiert ist. Die Schubertiade GmbH besitzt den musikhistorisch wichtigen Teil des Nachlasses von Elisabeth Schwarzkopf und ihrem Mann Walter Legge. Aus diesen Beständen wurde im Frühjahr 2019 wieder eine neue Ausstellung gestaltet, die sich nun an einem kompletten Auftrittskalender von Elisabeth Schwarzkopf als durchgehendem „roten Faden“ orientiert.

Öffnungszeiten 2020

Die Öffnungszeiten 2020 werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Für Gruppen und Einzelpersonen können nach Voranmeldung (bis spätestens am vorausgehenden Werktag) auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten ganzjährig Besichtigungstermine vereinbart werden.

Eintrittspreise

€ 7 (€ 3,50 für Schüler, Studenten und Lehrlinge)
Die Eintrittskarte berechtigt den Käufer zum unbegrenzten Besuch aller Museen und ist ein Jahr ab Kaufdatum gültig.

»'Unter allen musikalischen Festivals der Welt ist die Schubertiade Hohenems vielleicht das reinste und annährend vollkommenste.' Der Satz Bernard Levins gilt noch heute.«

Südwest Presse, Deutschland