09
September 2010
Thursday · 04:00 pm

Capuçon Quartett
Gérard Caussé Viola
Clemens Hagen Violoncello
Antoine Bonanomi Double bass
Ian Bostridge Tenor

Chamber concert

Capuçon Quartett
Gérard Caussé Viola
Clemens Hagen Violoncello
Antoine Bonanomi Double bass
Ian Bostridge Tenor

JOHANNES BRAHMS (1833–1897)

String Sextet in B-flat, op. 18

Allegro ma non troppo

Andante ma moderato

Scherzo: Allegro molto

Rondo: Poco Allegretto e grazioso

 

GUSTAV MAHLER (1860–1911)

Erinnerung (Leander)

Nicht wiedersehen! (aus »Des Knaben Wunderhorn«)

Wo die schönen Trompeten blasen (aus »Des Knaben Wunderhorn«)

Ich atmet einen linden Duft (Rückert)

Ich bin der Welt abhanden gekommen (Rückert)

Arranged for tenor voice and strings by Rudolf Leopold

 

– Intermission –

 

JOHANNES BRAHMS

String Sextet in G, op. 36

Allegro non troppo

Scherzo: Allegro non troppo

Adagio

Poco Allegro

Artists


Capuçon Quartett

   Renaud Capuçon (violin)
   Aki Sauliere (violin)
   Beatrice Muthelet (viola)
   Gautier Capuçon (violoncello)

»Das Kunstlied, geschickt flankiert durch Kammermusik und Soloklavier, hat hier ein ideales Zuhause gefunden. Gewürdigt wird dies nicht nur von einer Elite der Liedgestaltung, die immer wiederkommt, sondern auch von einem Publikum, das sich nicht nur für spektakuläre Namen begeistert, sondern gebannt zuhören kann.«

Frankfurter Allgemeine Zeitung, Germany