07
May 2016
Saturday · 08:00 pm

Takács Quartet
Lawrence Power Viola

Chamber concert

Takács Quartet
Lawrence Power Viola

FRANZ SCHUBERT (1797–1828)

String Quartet in A minor, D 804 »Rosamunde«

Allegro ma non troppo

Andante

Menuetto (Allegretto)

Allegro moderato

 

– Intermission –

 

ANTONIN DVORAK (1841–1904)

String Quintet in E-flat, op. 97

Allegro non tanto

Scherzo (Allegro vivace)

Larghetto

Finale: Allegro giusto

 

Encore:

ANTONIN DVORAK

Scherzo from String Quintet in E-flat, op. 97

Artists


Takács Quartet

   Edward Dusinberre (violin)
   Károly Schranz (violin)
   Geraldine Walther (viola)
   András Fejér (violoncello)

»Das Kunstlied, geschickt flankiert durch Kammermusik und Soloklavier, hat hier ein ideales Zuhause gefunden. Gewürdigt wird dies nicht nur von einer Elite der Liedgestaltung, die immer wiederkommt, sondern auch von einem Publikum, das sich nicht nur für spektakuläre Namen begeistert, sondern gebannt zuhören kann.«

Frankfurter Allgemeine Zeitung, Germany